Spiegel Online manager magazin online

Montag, 25. September 2017

Börse

BUSINESS WIRE: Norsk Titanium und thyssenkrupp planen Zusammenarbeit im Rahmen gemeinsamer industrieller Kooperationsprojekte

20.06.2017, 21:53 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Norsk Titanium und thyssenkrupp Marine Systems haben eine Absichtserklärung für eine Zusammenarbeit im Rahmen möglicher industrieller Kooperationsprojekte unterzeichnet.

OSLO, Norwegen --(BUSINESS WIRE)-- 20.06.2017 --

Norsk Titanium AS, der weltweit führende Zulieferer der Luft- und Raumfahrtfahrtindustrie von additiv gefertigten Titanstrukturbauteilen, gab heute bekannt, dass es die Zusammenarbeit mit dem diversifizierten Industriekonzern thyssenkrupp im Rahmen industrieller Kooperationsprojekte anstrebt.

Im Dezember 2016 unterzeichneten Norsk Titanium und thyssenkrupp Marine Systems eine Absichtserklärung über eine industrielle Kooperation, mit der die Anstrengungen von thyssenkrupp Marine Systems im Rahmen des Austausch der vier U-Boote der Ula-Klasse, die gegenwärtig im Dienst der norwegischen Marine stehen, gegen moderne U-Boote, die auf dem Design der HDW-Klasse 212A basieren, unterstützt werden sollen. Da Titan ein wichtiges Material für diese neue Generation von U-Booten ist, wird die revolutionäre Rapid Plasma DepositionTM-Technologie von Norsk Titanium erhebliche Kosten- und Terminvorteile bieten, die grundlegende Änderungen des traditionellen Herstellungsprozesses ermöglichen.

"Die Zusammenarbeit mit thyssenkrupp stellt eine bedeutsame Chance für Norsk Titanium dar und rundet unsere bisherigen Errungenschaften im Luftfahrtsektor ab", sagte Warren M. Boley, Jr., Präsident und CEO von Norsk Titanium. "Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit thyssenkrupp in der Ermittlung und weiteren Entwicklung neuer gemeinsamer Geschäftsprojekte, die sowohl für unsere Kunden und Norwegen von Nutzen sein werden."

Anzeige

"Die enge Kooperation mit der norwegischen Industrie, hoch moderne Technik und vertrauensvolle Partnerschaften sind die Haupterfolgsfaktoren für unser Konzept in Norwegen. Wir freuen uns mit dieser unterschriebenen Vereinbarung einen weiteren Schritt hin zu einer maximierten Einbindung der heimischen Wirtschaft zu gehen", sagte Dr. Rolf Wirtz, CEO von thyssenkrupp Marine Systems.

Norsk Titanium wird vom 19. bis 25. Juni 2017 an einem Stand in Halle 1, Platz H299, auf der International Paris Airshow in Le Bourget präsent sein, zusammen mit einem maßstabsgetreuen Modell der patentierten Rapid Plasma DepositionTM-Maschine MERKE IVTM des Unternehmens, mit der die zukunftsweisenden Bauteile gefertigt wurden.

Über Norsk Titanium AS

Norsk Titanium AS ist der weltweit führende Zulieferer der Luft- und Raumfahrtfahrtindustrie von additiv gefertigten Titanstrukturbauteilen. Das Unternehmen hebt sich in der Luft- und Raumfahrtfahrtindustrie durch seinen patentierten Rapid Plasma DepositionTM (RPDTM)-Prozess ab, bei dem Titandraht in komplexe Bauteile verwandelt wird, die für strukturelle und sicherheitskritische Anwendungen geeignet sind. Norsk Titanium ist ein Tier-1-Zulieferer für Boeing und engagiert sich für kostensparende Flugzeugkomponenten und Düsentriebwerke für die besten Flugzeughersteller der Welt. RPDTM ist das weltweit erste von der FAA zugelassene Strukturtitan in 3D-Druck, mit dem Kunden in den Bereichen Luftfahrt, Wehrtechnik und Gewerbe wesentliche Einsparungen bei Lieferzeiten und Kosten realisieren können. www.norsktitanium.com

Über die thyssenkrupp-Gruppe

thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit einer traditionellen Ausrichtung auf Materialien und einem wachsenden Anteil im Bereich Investitionsgüter und Dienstleistungsunternehmen. Mehr als 156.000 Mitarbeiter in fast 80 Ländern arbeiten mit Leidenschaft und technologischem Know-how an der Entwicklung hochqualitativer Produkte und intelligenter Industrieverfahren und -dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Fertigkeiten und ihr Engagement sind die Grundlage unseres Erfolgs. Im Geschäftsjahr 2015/2016 generierte thyssenkrupp Umsatzerlöse von circa 39 Milliarden Euro.

Über die thyssenkrupp Marine Systems GmbH

thyssenkrupp Marine Systems ist einer der weltführenden Systemanbieter für U-Boote und zur Marine gehörigen Oberflächenschiffe. Das Unternehmen kann auf eine jahrhundertelange Tradition im Marineschiffsbau zurückblicken und bietet hochmoderne Technologie, Innovationen sowie umfangreiche und zuverlässige Dienstleistungen für Kunden überall auf der Welt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Griffin Communications Group
George Torres, +1.310.947.0982
media@norsktitanium.com

Weitere Nachrichten

15:00 DGAP-News: Hörmann Industries beabsichtigt Erwerb des Geschäftsbereichs Development Road and Rail der Leadec Engineering GmbH
15:00 DGAP-News: Medios AG erwirbt zusätzliche Reinraumkapazitäten und beginnt angekündigten Ausbau der Herstellungskapazitäten für personalisierte Medizin
14:53 DGAP-News: Ahlers AG: Bestätigung der Jahresprognose 2016/17: weitgehend stabile Umsätze und leicht steigendes Ergebnis erwartet. Umsatzminus im dritten Quartal durch Verlagerung von Fest- zu Konsignationsgeschäft und spätere Auslieferung der Herbst-/Wint
14:13 DGAP-Adhoc: Air Berlin PLC: Air Berlin beschließt die Fortführung der Verhandlungen mit Deutsche Lufthansa und easyJet als ausgewählten Bietern
14:02 IRW-PRESS: Versus Systems Inc. : 704Games integriert Versus Systems in seine NASCAR Heat-Videospiele
14:00 BUSINESS WIRE: VizExplorer unterzeichnet Vertrag mit erstem afrikanischen Casinobetreiber
13:55 BUSINESS WIRE: China Food and Drug Administration Approves Gilead’s Sovaldi® (Sofosbuvir) for Treatment of Chronic Hepatitis C Virus Infection
13:53 BUSINESS WIRE: Signavio verbindet erstmalig Customer Journey Maps mit Prozessmanagement
13:52 BUSINESS WIRE: Virtual Forge expandiert weiter mit Niederlassungen in Dubai und Singapur
13:48 Mynewsdesk: SYZYGY hat sich mehrheitlich an der Strategieberatung diffferent beteiligt
Anzeige
Anzeige