Spiegel Online manager-magazin.de

Mittwoch, 26. September 2018

Börse

BUSINESS WIRE: Iberdrola erhält LEAD-Auszeichnung des Global Compact der Vereinten Nationen

25.09.2018, 10:14 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

NEW YORK --(BUSINESS WIRE)-- 25.09.2018 --

Iberdrola, einer der größten Versorgungsbetriebe der Welt und der führende Erzeuger erneuerbarer Energie, freut sich heute bekanntgeben zu können, dass das Unternehmen als Global Compact LEAD ausgezeichnet wurde. Grund für die Würdigung war sein beständiges Engagement für den Global Compact der Vereinten Nationen und seine Zehn Prinzipien einer verantwortungsbewussten Unternehmensführung.

Die Bekanntgabe der Auszeichnung erfolgte im Sitz der Vereinten Nationen in New York im Rahmen des UN Global Compact Leaders Summit 2018. Dort wurde Iberdrola als einer der am stärksten engagierten Teilnehmer der weltweit größten Nachhaltigkeitsinitiative bezeichnet.

Lise Kingo, CEO und Executive Director des UN Global Compact, kommentierte: "LEAD-Unternehmen stehen für das höchste Maß an Engagement für den Global Compact der Vereinten Nationen. Wir werden ohne mutiges Handeln der verantwortungsbewussten Unternehmerwelt die Nachhaltigen Entwicklungsziele nicht erreichen und die Welt, die wir uns wünschen, nicht schaffen. Wir sind darauf angewiesen, dass Unternehmen aller Größen - wie die Unternehmen, die heute ausgezeichnet wurden - ihre Leistung verbessern. Dabei spielt es keine Rolle, an welcher Stelle ihres Wegs zur Nachhaltigkeit sie sich gerade befinden."

"Seit der Veranstaltung der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 hängen drei der fünf relevantesten globalen Risiken in Hinblick auf die Wahrscheinlichkeit des Eintretens und ihre Auswirkungen mit dem Klima zusammen. Zu diesem Schluss kam eine Umfrage des Weltwirtschaftsforums. Vor nur 10 Jahren gehörte keines dieser Risiken zu den fünf Hauptrisiken. Regierungen, Unternehmen und Zivilgesellschaft - wir alle sind moralisch dazu verpflichtet, gegen den Klimawandel zu kämpfen und Worte in Taten umzusetzen", so Ignacio Galán, Chairman und CEO von Iberdrola, als er vor den Vereinten Nationen sprach.

Anzeige

"Klimaschutz ist Teil der Strategie von Iberdrola und seiner Geschäftsentscheidungen in den letzten 20 Jahren", fügte Galán hinzu. "Seit 2001 haben wir 100 Mrd. US-Dollar in erneuerbare Energien, intelligente Stromnetze und effizienten Pumpwasserspeicher investiert, um unsere Emissionen zu senken. Unsere Geschichte zeigt, dass der Kampf gegen den Klimawandel Geschäftsmöglichkeiten eröffnet und gleichzeitig unseren Aktionären und der gesamten Gesellschaft Nutzen bringt."

Iberdrola ist in zahlreichen Ländern vertreten und versorgt über 100 Millionen Menschen mit Energie. Mit weltweiten Vermögenswerten in Höhe von 130 Mrd. US-Dollar zählt es zu den Unternehmen mit den niedrigsten Emissionen und setzt mit seinem Beitrag im Kampf gegen Klimawandel und für die Nachhaltigkeit der Erde international Maßstäbe. Das Unternehmen ist durch Konsolidierung zu einen der Spitzenenergieunternehmen in den USA geworden. Dort betreibt es Avangrid, Inc. (NYSE: AGR), ein führendes Nachhaltige-Energie-Unternehmen mit Anlagen und Betrieben im Wert von 31 Mrd. US-Dollar in 24 US-Bundesstaaten.

Um für die LEAD-Auszeichnung in Betracht zu kommen, müssen Unternehmen:

1. an mindestens zwei Aktionsplattformen teilnehmen, um das Bekenntnis des Unternehmens zum Global Compact der Vereinten Nationen und sein Engagement für das Festlegen und Fördern von Führungspraktiken, die im Einklang mit den Zehn Prinzipien und Globalen Zielen stehen, unter Beweis zu stellen; und

2. einen Fortschrittsbericht (Advanced Communication on Progress, CoP) im selben Kalenderjahr einreichen oder sich zur Einreichung verpflichten - ein jährlicher Nachhaltigkeitsbericht, der den Fortschritt bei der Umsetzung der Zehn Prinzipien genau beschreibt.

Iberdrola, das 2002 dem Global Compact der Vereinten Nationen beigetreten ist, ist mit Stolz Teil einer weltweiten Bewegung nachhaltiger Unternehmen und Stakeholder. Durch die Integration eines auf Grundsätzen basierenden Ansatz zur Nachhaltigkeit übernimmt Iberdrola Mitverantwortung für das Erreichen einer besseren Welt.

Iberdrola hat sein Engagement für den Global Compact der Vereinten Nationen durch seine Teilnahme an den folgenden Aktionsplattformen unter Beweis gestellt: Bahnbrechende Innovation, Reporting zu den SDGs, Finanzinnovation für die SDGs sowie Wege zu einer wenig CO2-Emission verursachenden und klimaschonenden Entwicklung. Sie können den Fortschrittsbericht (CoP) und weitere Tätigkeiten und Verpflichtungen von Iberdrola in unserem Teilnehmer-Profil auf der Website des Global Compact der Vereinten Nationen hier unter https://www.unglobalcompact.org/what-is-gc/participants/5027-Iberdrola-S-A- abrufen.

Über Iberdrola

Iberdrola ist in zahlreichen Ländern vertreten und versorgt über 100 Millionen Menschen hauptsächlich in Spanien, Großbritannien (Scottish Power), den USA (AVANGRID), Brasilien (Neoenergia) und Mexiko mit Energie. Die Gruppe schafft direkt oder indirekt Arbeitsplätze für über 400.000 Menschen auf der ganzen Welt und besitzt Vermögenswerte in Höhe von über 110 Mrd. Euro. Im Jahr 2017 erzielte es einen Umsatz von 31.26 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn von 2,8 Mrd. Euro.

Iberdrola führt den Übergang im Bereich der Energie auf ein nachhaltigeres Modell, in dem es in erneuerbare Energie, intelligente Stromnetzte, effizienten Energiespeicherung und digitale Transformation investiert und seinen Kunden, hochentwickelte Produkte und Dienstleistungen anbietet. Dank seines Bekenntnisses zu sauberer Energie ist Iberdrola eines der Unternehmen mit den geringsten Emissionen und setzt mit seinem Beitrag im Kampf gegen Klimawandel und für die Nachhaltigkeit der Erde international Maßstäbe. Iberdrola ist an zahlreichen internationalen Nachhaltigkeits-Indizes notiert, darunter der Dow Jones Sustainability Index und FTSE4Good, und gilt als eines der nachhaltigsten Stromversorgungsunternehmen der Welt.

Über den Global Compact der Vereinten Nationen

Der Global Compact der Vereinten Nationen ruft Unternehmen überall auf der Welt dazu auf, ihre Geschäftstätigkeiten und Strategien an zehn universell anerkannten Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung auszurichten und Maßnahmen zur Unterstützung der UN-Ziele und Belange, die in den Nachhaltigen Entwicklungszielen verankert sind, zu ergreifen. Der UN Global Compact ist eine Leadership-Plattform für die Entwicklung, Implementierung und Verbreitung einer verantwortungsvollen Unternehmensführung. Er wurde 2000 ins Leben gerufen und ist die größte Corporate Sustainability-Initiative der Welt, an der sich über 9.000 unterzeichnende Unternehmen und 3.000 Nicht-Unternehmen-Unterzeichner mit Sitz in über 160 Ländern sowie fast 70 lokale Netzwerke beteiligen.

Für weitere Informationen folgen Sie @globalcompact und besuchen Sie www.unglobalcompact.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Für Iberdrola
Medien
Eduardo González, +34 638 146 175
Corporate Communications
egonzalezf@iberdrola.es

Anzeige