Spiegel Online manager magazin online

Montag, 28. Juli 2014

Börse

BUSINESS WIRE: Gilead Sciences gibt Finanzergebnisse für zweites Quartal 2014 bekannt

27.07.2014, 05:47 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

- Produktumsatz in Höhe von 6,41 Milliarden US-Dollar -

- Umsatz mit Sovaldi in Höhe von 3,48 Milliarden US-Dollar -

- Nicht-GAAP-konformer Gewinn je Aktie von 2,36 US-Dollar -

FOSTER CITY, Kalifornien (USA) --(BUSINESS WIRE)-- 27.07.2014 --

Das Unternehmen Gilead Sciences, Inc. (Nasdaq: GILD), hat heute seine Betriebsergebnisse für das am 30. Juni 2014 beendete Quartal bekannt gegeben. Der Gesamtumsatz im zweiten Quartal 2014 stieg auf 6,53 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 2,77 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal 2013. Der Produktumsatz stieg im zweiten Quartal 2014 auf 6,41 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 2,66 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal 2013. Der Nettogewinn im zweiten Quartal 2014 betrug 3,66 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 2,20 US-Dollar je verwässerte Aktie, im Vergleich zu 772,6 Millionen US-Dollar beziehungsweise 0,46 US-Dollar je verwässerte Aktie im zweiten Quartal 2013. Der nicht GAAP-konforme Nettogewinn im zweiten Quartal 2014 ohne Berücksichtigung von übernahmebezogenen Ausgaben, Restrukturierungskosten und aktienbasierten Vergütungskosten betrug 3,93 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 2,36 US-Dollar je verwässerte Aktie, verglichen mit 839,7 Millionen US-Dollar beziehungsweise 0,50 US-Dollar je verwässerte Aktie im zweiten Quartal 2013.

Anzeige

"Während des zweiten Quartals hat Gilead aufgrund starker Umsätze mit Sovaldi weiterhin signifikante Fortschritte gremacht. Seit seiner Markteinführung im Dezember wurde Sovaldi mehr als 80.000 Patienten in den USA und in Europa verschrieben, womit die Anerkennung der Vorteile dieses Produkts in der medizinischen Welt unterstrichen worden ist", sagte Dr. John C. Martin, Vorstandsvorsitzender und CEO von Gilead. "Wir freuen uns darauf, Sovaldi in weiteren Ländern verfügbar zu machen."

  
Dreimonatszeitraum bisSechsmonatszeitraum bis
30. Juni30. Juni
(in Tausend, außer bei Angaben je Aktie)2014  2013 2014  2013
Produktumsatz$6.412.937 $2.657.285$11.283.911 $5.050.853
Lizenz-, Vertrags- und sonstige Einnahmen122.006 110.109 249.988 248.176
Summe Einnahmen$6.534.943 $2.767.394 $11.533.899 $5.299.029
 
Nettogewinn, Gilead zurechenbar$3.655.593$772.605$5.883.003$1.494.791
Nicht GAAP-konformer Nettogewinn, Gilead zurechenbar$3.929.533$839.725$6.417.342$1.641.668
 
Verwässerter Gewinn je Aktie$2,20$0,46$3,52$0,89
Nicht GAAP-konformer verwässerter Gewinn je Aktie$2,36$0,50$3,84$0,98
 

Produktumsatz

Gegenüber dem zweiten Quartal 2013 stieg der Produktumsatz in den USA im zweiten Quartal 2014 von 1,64 Milliarden US-Dollar auf 4,82 Milliarden US-Dollar und in Europa von 818,2 Millionen US-Dollar auf 1,31 Milliarden US-Dollar.

Umsatz mit antiviralen Produkten

Der Umsatz mit antiviralen Produkten stieg im zweiten Quartal 2014 auf 6,01 Milliarden US-Dollar, gegenüber 2,31 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal 2013, vor allem aufgrund des Umsatzes mit Sovaldi® (Sofosbuvir 400 mg), das im Dezember 2013 auf den Markt kam.

    
Dreimonatszeitraum bisSechsmonatszeitraum bis
30. Juni30. Juni
(In Tausend, außer Prozentsätze)2014  2013 Veränderung in % 2014  2013 Veränderung in % 
Umsatz mit antiviralen Produkten$6.012.144 $2.313.539160%$10.520.641 $4.374.617140%
Sovaldi3.480.326--%5.754.675--%
Atripla870.708938.108

(7

%

1.650.3021.815.181

(9)

%

Truvada806.610807.779-%1.566.3101.508.0214%
Complera/Eviplera299.464188.68359%550.197336.87263%
Stribild269.52099.394171%484.791191.542153%
Viread260.734250.1884%471.359460.5202%
 

Produktumsatz mit kardiovaskulären Produkten

Der Produktumsatz mit kardiovaskulären Produkten stieg im zweiten Quartal 2014 auf 266,7 Millionen US-Dollar, im Vergleich zu 234,9 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2013.

    
Dreimonatszeitraum bisSechsmonatszeitraum bis
30. Juni30. Juni
(In Tausend, außer Prozentsätze)2014  2013 Veränderung in %2014  2013 Veränderung in Prozent
Umsatz mit kardiovaskulären Produkten$266.672 $234.85414 %$501.175 $449.24712 %
Letairis144.716128.25713 %267.601246.3649 %
Ranexa121.956106.59714 %233.574202.88315 %
 

Betriebsaufwendungen

Im Vergleich zum selben Zeitraum im Jahr 2013 war im ersten Quartal 2014 Folgendes zu verzeichnen:

  • Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung (F&E) nach nicht GAAP-konformen Kennzahlen stiegen vor allem aufgrund von Erhöhungen des Personalbestandes und von weiteren Kosten für die Unterstützung der Erweiterung unserer F&E-Aktivitäten.
  • Die Vertriebsgemeinkosten nach nicht GAAP-konformen Kennzahlen stiegen vor allem aufgrund von Erhöhungen des Personalbestandes und Marketingausgaben zur Unterstützung der Erweiterung unserer Geschäfte mit Sovaldi sowie aufgrund von Ausgaben für Zydelig® (Idelalisib 150 mg) vor der Markteinführung.
  
Dreimonatszeitraum bisSechsmonatszeitraum bis
30. Juni30. Juni
(In Tausend)2014  2013 2014  2013
Nicht GAAP-konforme Forschungs- und Entwicklungskosten$541.974 $487.771$1.099.779 $947.747
Nicht GAAP-konforme Vertriebsgemeinkosten$569.230$376.336$1.069.335$709.400
 

Hinweis:

Von den nicht GAAP-konformen Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen und Vertriebsgemeinkosten ausgeschlossen sind die Auswirkungen von erwerbsbezogenen Ausgaben, Restrukturierungskosten und Kosten für aktienbasierte Vergütungen.

 

Steuersatz

Unser effektiver Steuersatz nach nicht GAAP-konformen Kennzahlen für den am 30. Juni 2014 zu Ende gegangenen Sechsmonatszeitraum betrug 14,6 Prozent beziehungsweise 18,2 Prozent. Der effektive Steuersatz nach nicht GAAP-konformen Kennzahlen für den am 30. Juni 2014 zu Ende gegangenen Dreimonatszeitraum umfasst eine Gesamtausgleichsberichtigung von 3,6 Prozentpunkten beim Steuersatz für das erste Quartal, womit der nicht GAAP-konforme effektive Steuersatz seit Jahresbeginn bis heute auf 18,2 Prozent gesenkt wird.

Barmittel, Bargegenwerte und börsengängige Wertpapiere

Mit Stand vom 30. Juni 2014 besaß Gilead Barmittel, bargeldähnliche Werte und börsengängige Wertpapiere in Höhe von 9,58 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 6,86 Milliarden US-Dollar zum 31. März 2014. Während des ersten Quartals 2014 generierte Gilead aus der laufenden Geschäftstätigkeit einen Cashflow in Höhe von 4,19 Milliarden US-Dollar. Gilead investierte während des Quartals 1,2 Milliarden US-Dollar, um 15,2 Millionen Aktien zurückzukaufen, und besitzt etwa 1,7 Milliarden US-Dollar, die Teil des aktuellen Wiedereinkaufsplans bleiben, dessen Abschluss für September 2014 erwartet wird. Im Mai gab das Unternehmen bekannt, dass der Vorstand nach Abschluss des aktuellen Genehmigungsverfahrens einen zusätzlichen Rückkauf von Stammaktien des Unternehmens im Wert von bis zu 5 Milliarden US-Dollar genehmigt hat.

Aktualisierte Richtlinie für das ganze Jahr 2014

Gilead bekräftigt die ursprünglich am 4. Februar 2014 abgegebene und am 22. April 2014 wiederholte, um die Auswirkungen aus dem Produktumsatz mit Sovaldi ergänzte Prognose für das Gesamtjahr 2014:

(In Millionen, außer bei Angaben in Prozent oder je Aktie) 

Ursprünglich abgegeben am
4. Februar 2014;
wiederholt am 22. April 2014

 Aktualisiert am

23. Juli 2014

Produktumsatz netto11.300 USD - 11.500 USD 21.000 USD - 23.000 USD
Nicht GAAP-konform*
Bruttomarge bei Produkten75 % - 77 %85 % - 88 %
Forschung und Entwicklung2.200 USD - 2.300 USD2.300 USD - 2.400 USD
Vertriebsgemeinkosten2.100 USD - 2.200 USD2.300 USD - 2.400 USD
Effektiver Steuersatz28 % - 29 %17,5 % - 20,5 %
 
Auswirkungen von erwerbsbezogenen Ausgaben, Restrukturierungskosten und Kosten für aktienbasierte Vergütungen auf den verwässerten Gewinn je Aktie0,63 USD - 0,66 USD0,63 USD - 0,66 USD
 
* Sofern zutreffend, sind von den nicht GAAP-konformen Schätzungen für Bruttomarge bei Produkten, Ausgaben und den effektiven Steuersatz die Auswirkungen von erwerbsbezogenen Ausgaben, Restrukturierungskosten und Kosten für aktienbasierte Vergütungen ausgeschlossen.
 

Zu den von Gilead während des zweiten Quartals 2014 bekannt gegebenen Produkt- und Pipeline-Updates gehören:

Antiviralprogramm

  • Antrag auf Arzneimittelzulassung (New Drug Application, NDA) bei der japanischen Agentur für Arzneimittel und Medizinprodukte (Pharmaceutical and Medical Devices Agency, PMDA) für den einmal täglich zu verabreichenden Nukleotid-Analogpolymeraseinhibitor Sofosbuvir (SOF) für die Behandlung chronischer Hepatitis-C-Infektion. Die NDA basiert in erster Linie auf den Daten aus einer klinischen Phase-3-Studie, die in Japan mit 153 behandlungsnaiven sowie vorbehandelten Genotyp-2-Patienten durchgeführt wurde. Bei der Studie wurde bei 97 Prozent der mit HCV infizierten Patienten, die 12 Wochen lang ein rein orales Arzneimittelregime von SOF plus Ribavirin (RBV) 600-1.000 mg/Tag erhielten, 12 Wochen nach Abschluss der Therapie (SVR12) ein nachhaltiges virologisches Ansprechen erzielt. Im Fall der Genehmigung wäre SOF das erste orale, interferonfreie Behandlungsregime für Patienten mit Genotyp-2-HCV-Infektion in Japan.
  • Positive Ergebnisse aus einer Phase-3-Studie in Japan, bei der die in der Erprobungsphase befindliche einmal täglich mit fester Dosis verabreichte Kombination des NS5A-Inhibitors Ledipasvir (LDV) 90 mg und SOF 400 mg mit und ohne RBV für die Behandlung der chronischen HCV-Infektion des Genotyps 1 untersucht wurde. In dem Studienarm, bei dem LDV/SOF ohne RBV verwendet wurde, erhielten 100 Prozent der behandelten Patienten SVR12, inklusive der Untergruppe der Patienten mit Zirrhosen. Auf Grundlage dieser Daten plant Gilead, bis Ende 2014 eine Zulassung für die LDV/SOF-Festdosis-Kombination bei der japanischen PMDA zu beantragen.
  • Die Zulassung der erneuten Einreichung von zwei NDAs für Cobicistat und Elvitegravir durch die U.S. Food and Drug Administration (FDA). Die FDA hat gemäß dem "Prescription Drug User Fee Act" (PDUFA) den Prüfungstermin für Cobicistat für den 3. Oktober 2014 und für Elvitegravir für den 4. Oktober 2014 festgelegt.
  • Zu den Präsentationen von Daten zu SOF-basierten Arzneiregimes bei Patienten mit chronischer HCV auf dem 49. Jahrestreffen der European Association for the Study of the Liver (europäische Vereinigung zum Studium der Leber) gehörte Folgendes:
    • Positive Daten aus zwei Phase-2-Studien und eine "Compassionate-Access"-Studie, bei der ein Arzneiregime mit Sovaldi einmal täglich für die Behandlung chronischer HCV-Infektionen bei Patienten mit fortgeschrittener Lebererkrankung verabreicht wurde.
    • Positive Daten aus zwei Phase-2-Studien, bei denen in der Erprobungsphase befindliche orale Arzneiregimes mit SOF zur Behandlung chronischer HCV-Infektionen untersucht wurden.
    • Positive Ergebnisse aus einer offenen klinischen Studie, bei der Sovaldi einmal täglich für die Wiederbehandlung chronischer HCV-Infektionen bei Patienten untersucht wurde, bei denen eine frühere Behandlung keinen Erfolg gezeitigt hatte.
  • Vorrangprüfung der FDA gewährt für die NDA einer einmal täglich mit fester Dosis verabreichten Kombination von LDV/SOF für die Behandlung chronischer HCV-Infektionen des Genotyps 1 bei Erwachsenen. Die FDA hat als Endtermin nach PDUFA den 10. Oktober 2014 festgesetzt.

Onkologieprogramm

  • Aktualisierte Zwischenergebnisse einer Phase-2-Studie zur Untersuchung von GS-9973, Gileads in der Erprobungsphase befindlichem oralem Inhibitor von Spleen-Tyrosinkinase, für die Behandlung von Patienten mit Rezidiven chronischer lymphozytischer Leukämie (CLL) auf dem 50. Jahrestreffen der American Society of Clinical Oncology (amerikanische Gesellschaft für klinische Onkologie). Auf Grundlage dieser Daten plant Gilead, neue CLL-Studienkohorten einzuleiten, um auch Patienten zu berücksichtigen, die einen Rückfall nach der Behandlung mit anderen Inhibitoren des B-Zellen-Rezeptor-Signalwegs erlitten haben.

Sonstige

  • Positive Ergebnisse aus einer placebokontrollierten Phase-2a-Challenge-Studie mit gesunden, erwachsenen Patienten, die intranasal mit dem respiratorischen Synzytialvirus (RSV) infiziert worden sind, auf der internationalen Konferenz 2014 der American Thoracic Society (amerikanische Thorax-Gesellschaft). Die Studie zu GS-5806, einem in der Erprobungsphase befindlichen oralen RSV-Fusionsinhibitor, erreichte ihren primären und sekundären Endpunkt, das heißt, eine geringere Viruslast (die bei einer Nasenspülung bestimmte Virusmenge) sowie Verbesserungen im Gesamtgewicht des Nasenschleims (der Menge des von der Nase produzierten Schleims) und auch des Symptom-Tagebuch-Scores im Vergleich zum Placebo.
  • Positive Ergebnisse aus HARMONY, einer randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Phase-2-Studie, bei der die Wirkung von Ranolazin und gering dosiertem Dronedaron individuell sowie als Kombination auf die paroxysmale Arrhythmie (AF) bei Patienten mit Vorhofflimmern (AFib) bewertet wurde, beim Jahrestreffen der Heart Rhythm Society (Gesellschaft für Herzrhythmen). Bei HARMONY führte die Verbindung von Ranolazin und niedrig dosiertem Dronedaron zu einer größeren Verminderung des AFib im Vergleich zum Ausgangspunkt als die alleinige Anwendung der jeweiligen Medikation.
  • Positive Ergebnisse aus einer klinischen Phase-1-Studie zu Prüfpräparat GS-6615, einem selektiven Inhibitor des späten Natriumeinstroms, womit bei Patienten mit Long-QT-Syndrom 3 (LQTS3) eine Verkürzung der QT-Zeit (der Zeitspanne zwischen dem Anfang des QRS-Komplexes und dem Ende der T-Welle im Herzzyklus) nachgewiesen werden konnte, auf dem Jahrestreffen der Heart Rhythm Society. Auf Grundlage dieser Ergebnisse will Gilead noch in diesem Jahr eine Phase-2-Studie zu GS-6615 bei LQTS3-Patienten einleiten. Außerdem will Gilead auf Grundlage präklinischer Daten zu GS-6615 und klinischer Daten zur Rolle der Unterdrückung des späten Natriumeinstroms bei anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen weitere klinische Studien der Phase 2 mit Patienten mit hypertropher Kardiomyopathie (HCM) sowie ventrikulärer Tachykardie und ventrikulärer Fibrillation (VT/VF) in die Wege leiten.

Telefonkonferenz

Um 16.30 Uhr Ostküstenzeit (22.30 Uhr MESZ) wird die Geschäftsleitung von Gilead heute eine Telefonkonferenz und einen gleichzeitigen Webcast abhalten, um die Ergebnisse des zweiten Quartals 2014 zu erörtern und ein allgemeines Geschäftsupdate zu liefern. Um über das Internet live auf den Webcast zuzugreifen, verbinden Sie sich bitte 15 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz mit der Website des Unternehmens unter www.gilead.com, damit möglicherweise für das Anhören des Webcast erforderliche Software rechtzeitig heruntergeladen werden kann. Anderenfalls wählen Sie bitte die Rufnummer 1-877-359-9508 (innerhalb der USA) oder 1-224-357-2393 (internationale Anrufe), und geben Sie die Konferenz-ID 65785151 ein, um zur Konferenz zugeschaltet zu werden.

Eine Wiederholung des Webcast wird ein Jahr lang auf der Website des Unternehmens archiviert sein, und eine Wiederholung per Telefon ist etwa zwei Stunden nach der Konferenz bis zum 25. Juli 2014 verfügbar. Um auf die telefonische Wiederholung zuzugreifen, wählen Sie bitte +1-855-859-2056 (innerhalb der USA) oder 1-404-537-3406 (internationale Anrufe), und geben Sie die Konferenz-ID 65785151 ein.

Über Gilead

Gilead Sciences ist ein Biopharmaunternehmen, das innovative Arzneimittel für medizinische Bereiche erforscht, entwickelt und vermarktet, in denen ungedeckter Bedarf besteht. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Behandlung von Menschen mit lebensbedrohlichen Erkrankungen rund um die Welt zu verbessern und zu vereinfachen. Gilead hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Foster City und besitzt weitere Niederlassungen in Nord- und Südamerika, in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum.

Nicht GAAP-konforme Finanzinformationen

Gilead stellt bestimmte Finanzinformationen in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen der USA (GAAP) und ebenso auf nicht GAAP-konformer Grundlage dar. Die Unternehmensleitung ist der Meinung, dass diese nicht GAAP-konformen Informationen für Anleger in Verbindung mit den Finanzkennzahlen von Gilead nach GAAP hilfreich sind, da die Unternehmensleitung solche Informationen intern für Zwecke der Geschäftstätigkeit, Budgetentwicklung und Finanzplanung nutzt. Nicht GAAP-konforme Informationen werden nicht gemäß einem umfassenden Buchhaltungsregelwerk erstellt und dienen lediglich zur Ergänzung des Verständnisses der nach GAAP ausgewiesenen Geschäftsergebnisse von Gilead. Eine Abstimmung zwischen GAAP und Nicht-GAAP-Finanzinformationen findet sich in der Tabelle auf Seite 8 und 9.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht historischer Art sind, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private SecuritiesLitigation Reform Act von 1995. Gilead weist Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die zu einer wesentlichen Abweichung tatsächlicher Ergebnisse führen können. Solche Risiken und Unsicherheiten umfassen unter anderem: Die Fähigkeit von Gilead, die prognostizierten Finanzergebnisse für das Gesamtjahr 2014 zu erreichen, die Fähigkeit von Gilead, die Einnahmen bei seinen antiviralen, kardiovaskulären und respiratorischen Programmen aufrechtzuerhalten, die Verfügbarkeit finanzieller Mittel für staatliche Hilfsprogramme für AIDS-Medikamente (ADAPs) in den USA, anhaltende Schwankungen bei den ADAP-Käufen aufgrund der zyklischen Art bundes- und einzelstaatlicher Zuschüsse, die möglicherweise nicht die Patientennachfrage widerspiegeln und zu Ertragsschwankungen bei Gilead führen können, die Möglichkeit ungünstiger Ergebnisse aus klinischen Studien zu GS-9973, GS-5806, GS-6615, Sofosbuvir sowie in Kombination mit anderen Produktkandidaten wie LDV, die Fähigkeit von Gilead, klinische Studien innerhalb der momentan erwarteten Fristen einzuleiten, die von Groß- und Einzelhändlern gelagerten Bestände, die zu Ertragsschwankungen bei Gilead führen können, die Fähigkeit von Gilead, Anträge auf Arzneimittelzulassungen für neue Produktkandidaten innerhalb der momentan erwarteten Fristen einzureichen, einschließlich der LDV/SOF-Festdosis-Kombination gemäß dem US-amerikanischen Prescription Drug Marketing Act (PDMA), die Fähigkeit von Gilead, behördliche Zulassungen für neue und aktuelle Produkte zeitnah beziehungsweise überhaupt einzuholen, darunter jene für Sofosbuvir in Japan, die Festdosiskombination mit LDV/SOF in den USA sowie Elvitegravir und Cobicistat als Einzeldosis in den USA, die Fähigkeit von Gilead, Produkte wie Sovaldi, Stribild, Vitekta, Tybost und Zydelig erfolgreich zu vermarkten, das Risiko, dass die Schätzung bezüglich HCV-Patienten oder bezüglich der Nachfrage auf Patientenseite nicht stimmt, die Fähigkeit von Gilead, seine Programme für Atemwegs-, Herz-Kreislauf-, Onkologie- und Entzündungsprodukte erfolgreich auszubauen, Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten aus klinischen Studien rechtfertigen möglicherweise keine Weiterentwicklung der Produktkandidaten von Gilead, die Möglichkeit weiterer Sparmaßnahmen in europäischen Ländern, die den erforderlichen Preisnachlass auf Produkte von Gilead erhöhen können, die Fähigkeit von Gilead, seine Aktienrückkaufprogramme angesichts von Änderungen der Aktienpreise, der Situation des Unternehmens oder sonstiger Marktbedingungen abzuschließen, Schwankungen der Wechselkurse im Vergleich zum US-Dollar, die zu ungünstigen Wechselkursauswirkungen auf die zukünftigen Einnahmen von Gilead sowie auf den Gewinn vor Steuern führen können, sowie andere Risiken, die in den von Gilead bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC von Zeit zu Zeit eingereichten Berichten benannt sind. Außerdem macht Gilead Einschätzungen und Beurteilungen, welche die gemeldeten Beträge zu Aktiva, Passiva, Einnahmen und Ausgaben sowie damit verbundene Offenlegungen beeinflussen. Die Einschätzungen von Gilead beruhen auf vergangenen Erfahrungen und verschiedenen anderen marktspezifischen und sonstigen relevanten Annahmen, von denen das Unternehmen glaubt, dass sie unter den entsprechenden Umständen angemessen sind, und deren Ergebnisse die Grundlage für Beurteilungen zu den Bilanzwerten der Aktiva und Passiva bilden, die sonst aus anderen Quellen nicht unbedingt ersichtlich sind. Tatsächliche Ergebnisse können erheblich von diesen Einschätzungen abweichen. Wir möchten Sie dringend bitten, Aussagen mit den Wörtern "können", "werden", "würden", "könnten", "sollten", "glaubt", "schätzt", "projiziert", "potenziell", "erwartet", "plant", "rechnet mit", "beabsichtigt", "führt fort", "Prognose", "entwickelt für", "Ziel" oder mit der jeweiligen Negativform dieser Wörter oder ähnlicher Ausdrücke als unsicher und zukunftsgerichtet zu verstehen. Gilead verweist die Leser auf seine Pressemitteilungen, seinen Quartalsbericht auf Formblatt 10-Q für das zum 31. März 2014 zu Ende gegangene Quartal und weitere nachfolgende bei der SEC eingereichte Offenlegungsdokumente. Gilead beansprucht den Schutz der im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 für zukunftsgerichtete Aussagen enthaltenen Absicherungserklärung.

Alle zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Informationen, die Gilead gegenwärtig vorliegen, und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung solcher zukunftsgerichteten Aussagen.

Gilead besitzt beziehungsweise verfügt über die Rechte an verschiedenen in unserem Geschäft verwendeten Marken, Urheberrechten und Handelsnamen, wie unter anderem: GILEAD®, GILEAD SCIENCES®, SOVALDI®, STRIBILD®, COMPLERA®, EVIPLERA®, TRUVADA®, VIREAD®, EMTRIVA®, TYBOST®, ZYDELIG®, HEPSERA®, VITEKTA®, LETAIRIS®, RANEXA®, CAYSTON®, AMBISOME®, VISTIDE®, VOLIBRIS® und RAPISCAN®.

ATRIPLA® ist eine eingetragene Marke von Bristol-Myers Squibb und Gilead Sciences, LLC. LEXISCAN® ist eine eingetragene Marke von Astellas U.S. LLC. MACUGEN® ist eine eingetragene Marke von Eyetech, Inc. SUSTIVA® ist eine eingetragene Marke des Pharmaunternehmens Bristol-Myers Squibb. TAMIFLU® ist eine eingetragene Marke von Hoffmann-La Roche Inc.

Weitere Informationen über Gilead Sciences, Inc., erhalten Sie unter www.gilead.com oder telefonisch von der Gilead-Abteilung für öffentliche Angelegenheiten (Public Affairs) unter +1-800-GILEAD-5 (+1-800-445-3235).

 

GILEAD SCIENCES, INC.

ZUSAMMENGEFASSTE KONSOLIDIERTE GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG

(ungeprüft)

(in Tausend, außer bei Angaben je Aktie)

  
Dreimonatszeitraum bisSechsmonatszeitraum bis
30. Juni30. Juni
2014 2013 2014 2013 
Einnahmen:
Produktumsatz$6.412.937$2.657.285$11.283.911$5.050.853
Lizenz-, Vertrags- und sonstige Einnahmen122.006 110.109 249.988 248.176 
Summe Einnahmen6.534.943 2.767.394 11.533.899 5.299.029 
Kosten und Ausgaben:
Umsatzkosten924.709684.6631.737.9141.319.111
Forschung und Entwicklung583.924523.9021.178.9021.021.534
Vertriebsgemeinkosten613.555 404.991 1.161.678 779.287 
Summe Kosten und Ausgaben2.122.188 1.613.556 4.078.494 3.119.932 
Gewinn aus Geschäftstätigkeit4.412.7551.153.8387.455.4052.179.097
Zinsaufwendungen(102.004)(78.008)(178.273)(159.795)
Sonstige Einnahmen/(Ausgaben), netto(3.645)(231)(21.557)(3.555)
Gewinn vor Rückstellungen für Ertragsteuer4.307.1061.075.5997.255.5752.015.747
Rückstellungen für Ertragsteuer656.621 307.981 1.382.503 530.419 
Nettogewinn3.650.485767.6185.873.0721.485.328
Nettoverlust, Minderheitsbeteiligungen zurechenbar5.108 4.987 9.931 9.463 
Nettogewinn, Gilead zurechenbar$3.655.593 $772.605 $5.883.003 $1.494.791 
Nettogewinn je Aktie, Inhabern von Gilead-Stammaktien zurechenbar - unverwässert$2,39 $0,51 $3,83 $0,98 
Nettogewinn je Aktie, Inhabern von Gilead-Stammaktien zurechenbar - verwässert$2,20 $0,46 $3,52 $0,89 
In Berechnung je Aktie berücksichtigte Anteile - unverwässert1.532.723 1.526.945 1.534.614 1.524.174 
In Berechnung je Aktie berücksichtigte Anteile - verwässert1.664.415 1.694.577 1.672.435 1.683.269 
 

GILEAD SCIENCES, INC.

ÜBERLEITUNG VON GAAP-KONFORMEN ZU NICHT GAAP-KONFORMEN FINANZINFORMATIONEN

(ungeprüft)

(in Tausend, außer Prozentangaben und Angaben je Aktie)

  
Dreimonatszeitraum bisSechsmonatszeitraum bis
30. Juni30. Juni
2014 2013 2014 2013 
Überleitung Umsatzkosten:
Umsatzkosten nach GAAP$924.709$684.663$1.737.914$1.319.111
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen(2.565)(2.632)(5.207)(4.473)
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte(199.230)(21.264)(398.460)(42.528)
Nicht GAAP-konforme Umsatzkosten$722.914 $660.767 $1.334.247 $1.272.110 
 
Überleitung Bruttomarge bei Produkten:
Bruttomarge bei Produkten nach GAAP85,6%74,2%84,6%73,9%
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen0,0%0,1%0,0%0,1%
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte3,1%0,8%3,5%0,8%
Nicht GAAP-konforme Bruttomarge bei Produkten(1)88,7%75,1%88,2%74,8%
 
Überleitung Forschungs- und Entwicklungskosten:
Forschungs- und Entwicklungskosten nach GAAP$583.924$523.902$1.178.902$1.021.534
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen(36.633)(24.646)(70.983)(51.521)
Restrukturierungskosten(29)(67)(174)(4.824)
Erwerbsbezogene Neubewertung von bedingtem Kaufpreis(5.288)(11.418)(7.966)(17.442)
Nicht GAAP-konforme Forschungs- und Entwicklungskosten$541.974 $487.771 $1.099.779 $947.747 
 
Überleitung Vertriebsgemeinkosten:
Vertriebsgemeinkosten nach GAAP$613.555$404.991$1.161.678$779.287
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen(43.935)(28.675)(89.168)(61.726)
Restrukturierungskosten(2)306(5)(438)
Erwerbsbezogene Transaktionskosten(107)(4)(555)(7.160)
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte(281)(282)(2.615)(563)
Nicht GAAP-konforme Vertriebsgemeinkosten$569.230 $376.336 $1.069.335 $709.400 
 
Überleitung Umsatzrendite:
Umsatzrendite nach GAAP67,5%41,7%64,6%41,1%
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen1,3%2,0%1,4%2,2%
Restrukturierungskosten0,0%0,0%0,0%0,1%
Erwerbsbezogene Transaktionskosten0,0%0,0%0,0%0,1%
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte3,1%0,8%3,5%0,8%
Erwerbsbezogene Neubewertung von bedingtem Kaufpreis0,1%0,4%0,1%0,3%
Nicht GAAP-konforme Umsatzrendite(1)71,9%44,9%69,6%44,7%
 
Überleitung sonstiger Einnahmen/(Ausgaben):
Sonstige Einnahmen/(Ausgaben) nach GAAP, netto$(3.645)$(231)$(21.557)$(3.555)
Erwerbsbezogene Transaktionskosten2 - (1,851)- 
Nicht GAAP-konforme sonstige Einnahmen/(Ausgaben), netto$(3.643)$(231)$(23.408)$(3.555)
 

GILEAD SCIENCES, INC.

ÜBERLEITUNG VON GAAP-KONFORMEN ZU NICHT GAAP-KONFORMEN FINANZINFORMATIONEN (Fortsetzung)

(ungeprüft)

(in Tausend, außer Prozentangaben und Angaben je Aktie)

  
Dreimonatszeitraum bisSechsmonatszeitraum bis
30. Juni30. Juni
2014 2013 2014 2013 
Überleitung effektiver Steuersatz:
Effektiver Steuersatz nach GAAP15,2%28,6%19,1%26,3%
Restrukturierungskosten0,0%0,0%0,0%(0,1)%
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte(0,6)%0,0%(0,9)%0,0%
Erwerbsbezogene Neubewertung von bedingtem Kaufpreis0,0%(0,3)%0,0%(0,2)%
Effektiver Steuersatz, nicht GAAP-konform(1)14,6%28,3%18,2%26,0%
 
Überleitung Nettogewinn, Gilead zurechenbar:
Nettogewinn nach GAAP, Gilead zurechenbar, ohne Steuern$3.655.593$772.605$5.883.003$1.494.791
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen72.19940.379135.33585.759
Restrukturierungskosten25(244)1735.124
Erwerbsbezogene Transaktionskosten1094(866)7.160
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte196.31915.563391.73131.392
Erwerbsbezogene Neubewertung von bedingtem Kaufpreis5.288 11.418 7.966 17.442 
Nicht GAAP-konformer Nettogewinn, Gilead zurechenbar, ohne Steuern$3.929.533 $839.725 $6.417.342 $1.641.668 
 
Überleitung verwässerter Gewinn je Aktie:
Verwässerter Gewinn je Aktie nach GAAP$2,20$0,46$3,52$0,89
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen0,040,020,080,05
Restrukturierungskosten0,00(0,00)0,000,00
Erwerbsbezogene Transaktionskosten0,000,000,000,00
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte0,120,010,230,02
Erwerbsbezogene Neubewertung von bedingtem Kaufpreis0,00 0,01 0,00 0,01 
Nicht GAAP-konformer verwässerter Gewinn je Aktie(1)$2,36 $0,50 $3,84 $0,98 
 
Überleitung der bei der Berechnung je Aktie berücksichtigten Anteile (verwässert):
Bei Berechnung je Aktie berücksichtigte Anteile (verwässert) nach GAAP1.664.4151.694.5771.672.4351.683.269
Auswirkungen der aktuellen Regelungen zu aktienbasierten Vergütungen auf Anteile(965)(1.228)(950)(1.453)
Bei Berechnung je Aktie berücksichtigte Anteile (verwässert) auf nicht GAAP-konformer Basis1.663.450 1.693.349 1.671.485 1.681.816 
 
Zusammenfassung der Berichtigungen auf nicht GAAP-konformer Basis:
Berichtigungen Umsatzkosten$201.795$23.896$403.667$47.001
Berichtigungen Forschungs- und Entwicklungskosten41.95036.13179.12373.787
Berichtigungen Vertriebsgemeinkosten44.32528.65592.34369.887
Berichtigungen sonstige Einnahmen/(Ausgaben)2 - (1.851)- 
Summe Berichtigungen auf nicht GAAP-konformer Basis vor Steuern288.07288.682573.282190.675
Ertragsteuereffekt(14.132)(21.562)(38.943)(43.798)
Summe Berichtigungen auf nicht GAAP-konformer Basis nach Steuern$273.940 $67.120 $534.339 $146.877 
 
(1) Aufgrund von Rundungen ergeben einzelne Beträge möglicherweise nicht den Gesamtbetrag.
 

GILEAD SCIENCES, INC.

ZUSAMMENGEFASSTE KONSOLIDIERTE BILANZ

(in Tausend)

  
30. Juni31. Dezember
20142013(1)
(ungeprüft)
Barmittel, Bargegenwerte und börsengängige Wertpapiere$9.581.383$2.570.590
Forderungen, netto3.436.7112.100.286
Bestände2.068.7532.055.788
Sachanlagen, netto1.380.7761.166.181
Immaterielle Werte, netto11.508.31911.900.106
Firmenwert (Goodwill)1.171.5611.169.023
Sonstige Vermögenswerte2.058.661 1.534.811
Summe Aktiva$31.206.164 $22.496.785
 
Kurzfristige Verbindlichkeiten$6.227.997$6.325.421
Langfristige Verbindlichkeiten8.512.9504.363.032
Eigenkapitalkomponente der zurzeit einlösbaren Wandelanleihen35.87563.831
Eigenkapital(2)16.429.342 11.744.501
Summe Passiva und Eigenkapital$31.206.164 $22.496.785
(1) Abgeleitet aus dem geprüften Konzernabschluss vom 31. Dezember 2013.
(2) Mit Stand vom 30. Juni 2014 gab es 1.526.043 ausgegebene und im Umlauf befindliche Stammaktien.
 

GILEAD SCIENCES, INC.

ZUSAMMENFASSUNG PRODUKTUMSATZ

(ungeprüft)

(in Tausend)

  
Dreimonatszeitraum bisSechsmonatszeitraum bis
30. Juni30. Juni
2014 20132014 2013
Antivirale Produkte:
Sovaldi - USA$3.031.507$-$5.129.298$-
Sovaldi - Europa400.218-563.909-
Sovaldi - sonstiges Ausland48.601 - 61.468 -
3.480.326 - 5.754.675 -
 
Atripla - USA578.349611.3301.068.2781.165.156
Atripla - Europa234.328270.780470.836548.995
Atripla - sonstiges Ausland58.031 55.998 111.188 101.030
870.708 938.108 1.650.302 1.815.181
 
Truvada - USA399.570415.541767.352723.402
Truvada - Europa337.981324.992661.167657.019
Truvada - sonstiges Ausland69.059 67.246 137.791 127.600
806.610 807.779 1.566.310 1.508.021
 
Complera/Eviplera - USA153.846120.187284.272223.484
Complera/Eviplera - Europa132.13259.301241.12698.263
Complera/Eviplera - sonstiges Ausland13.486 9.195 24.799 15.125
299.464 188.683 550.197 336.872
 
Stribild - USA229.41796.961416.507188.939
Stribild - Europa31.3081.84854.9381.848
Stribild - sonstiges Ausland8.795 585 13.346 755
269.520 99.394 484.791 191.542
 
Viread - USA116.554113.965197.607196.593
Viread - Europa87.59188.042171.656176.248
Viread - sonstiges Ausland56.589 48.181 102.096 87.679
260.734 250.188 471.359 460.520
 
LDV/SOF - Europa439 - 439 -
439 - 439 -
 
Sonstige antivirale Medikamente - USA13.44515.93120.49133.410
Sonstige antivirale Medikamente - Europa9.02710.85218.30623.826
Sonstige antivirale Medikamente - sonstiges Ausland1.871 2.604 3.771 5.245
24.343 29.387 42.568 62.481
 
Summe antivirale Produkte - USA4.522.6881.373.9157.883.8052.530.984
Summe antivirale Produkte - Europa1.233.024755.8152.182.3771.506.199
Summe antivirale Produkte - sonstiges Ausland256.432 183.809 454.459 337.434
6.012.144 2.313.539 10.520.641 4.374.617
 
Letairis144.716128.257267.601246.364
Ranexa121.956106.597233.574202.883
AmBisome94.79475.137186.887160.412
Sonstige Produkte39.327 33.755 75.208 66.577
400.793 343.746 763.270 676.236
 
Summe Produktumsatz$6.412.937 $2.657.285 $11.283.911 $5.050.853

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Gilead Sciences, Inc.
Robin Washington, +1-650-522-5688 (Anleger)
Patrick O'Brien, +1-650-522-1936 (Investors)
Amy Flood, +1-650-522-5643 (Medien)

Weitere Nachrichten

27.07. BUSINESS WIRE: Gilead Sciences gibt Finanzergebnisse für zweites Quartal 2014 bekannt
26.07. BUSINESS WIRE: Peter Swinburn, CEO von Molson Coors, tritt Ende 2014 zurück: Vorstand ernennt CEO von Molson Coors Europe Mark Hunter zum Nachfolger
25.07. BUSINESS WIRE: Panasonic: Der Barca Clock Screen Saver und die Star Generator App machen Sie zum größten Barcelona-Fan
25.07. BUSINESS WIRE: Assured Guaranty Ltd. to Report Second Quarter 2014 Financial Results on August 7, 2014
25.07. BUSINESS WIRE: Europäisches CHMP gibt befürwortende Stellungnahme ab zu Gileads Zydelig® (Idelalisib) zur Behandlung von chronisch lymphatischer Leukämie und follikulärem Lymphom
25.07. BUSINESS WIRE: U.S. Food and Drug Administration lässt Zydelig® (Idelalisib) von Gilead für Rezidive von chronischer lymphozytischer Leukämie, follikulärem Lymphom und kleinzelligem B-Zellen-Lymphom zu
25.07. BUSINESS WIRE: P&G STARTET PROJEKT MIT KLEINBÄUERLICHEN PALMÖLPRODUZENTEN SCHUTZ NATÜRLICHER WÄLDER VOR ABHOLZUNG SOLL SICHERGESTELLT WERDEN
25.07. DGAP-News: Your Drinks AG: Erweiterung der Finanzierung
25.07. BUSINESS WIRE: 21st Century Fox gibt Zustimmung zur Zusammenführung seiner europäischen Satellitenfernsehbeteiligungen - das neue Sky wird Europas führender Pay-TV-Anbieter
25.07. DGAP-HV: F.A.M.E. AG: Korrektur: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 05.09.2014 in Hamburg mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG part_1/2